Sonntag, 08. März 2020

Skitourengeher abgestürzt: Schwer verletzt

Auf der 5. Hornspitze in Weißenbach im Ahrntal sind am Samstag 2 Skitourengeher abgestürzt.

Der Pelikan 2 brachte die beiden Tourengeher ins Krankenhaus.
Badge Local
Der Pelikan 2 brachte die beiden Tourengeher ins Krankenhaus. - Foto: © Bergrettung Ahrntal
Der Notruf ging am Samstag gegen 14 Uhr ein.

Aufgrund der schwierigen Wetterbedingungen gelang es den Rettern im Pelikan 2 erst im zweiten Anlauf, die abgestürzten Skitourengeher zu finden.

Diese waren kurz unterhalb des Gipfels durch einen Wechtenbruch über felsdurchsetztes Gelände rund 300 Höhenmeter in das Mitterbachtal abgestürzt.

Schwierige Bergung

Um 15 Uhr gelang es dem Rettungshubschrauber, 2 Bergretter abzusetzen und eine sogenannte Crash-Bergung (Rettungsart, bei der der Patient aufgrund der Schwere seiner Verletzungen so schnell wie möglich aus der Gefahrensituation geholt wird) durchzuführen.

Während der 29-jährige Deutsche ein Polytrauma erlitt und in Lebensgefahr schwebt, kam die Frau (31) mit mittelschweren Verletzungen davon.

Sie war es, die den Notruf abgesetzt hatte. Beide Tourengeher waren zudem stark unterkühlt. Sie wurden am Zwischenlandeplatz in Weißenbach erstversorgt und danach vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Bozen geflogen.

An der Rettungsaktion beteiligt waren die Bergrettung Ahrntal und Sand in Taufers, der Pelikan 2 sowie die Carabinieri.

z