Samstag, 11. Dezember 2021

Südtirol impft mit Hochdruck – Bisher 24.769 Dosen gespritzt

24.769 Impfdosen sind mit Stand 17 Uhr bei der großen Massen-Impf-Aktion in Südtirol verimpft worden. Allein in der Messe Bozen haben sich 4872 Personen impfen lassen. 100.000 Dosen stehen am Wochenende bereit.

24.769 Impfdosen wurden bis 17 Uhr verimpft. - Foto: © ANDREAS KEMENATER
Nachdem sich aufgrund des hohen Andrangs am Vormittag in mehreren Impfzentren Warteschlangen gebildet haben, hat sich die Lage im Laufe des Nachmittags deutlich entspannt.

In einigen Impfzentren konnten Spitzenwerte bei den verabreichten Impfungen erzielt werden. Allen voran in der Messe Bozen mit 4872 Impfungen, wo mit 33 Impflinien geimpft wurde, gefolgt von 1044 Impfungen im Impfzentrum der Neuen Klinik im Krankenhaus Bozen und 1040 verabreichten Impfungen an der Uni Bozen.



Um den großen Ansturm am Vormittag bewältigen zu können, war viel Personal im Einsatz: zur Spitzenzeit waren es 1045, davon 652 Ärzte, Pflegekräfte, Verwaltungsmitarbeiter, 157 Helfer des Weißen und Roten Kreuzes sowie des Zivilschutzes. Außerdem mitgearbeitet haben 80 Gemeindebedienstete und 156 Freiwillige der Feuerwehren.


Für den morgigen Sonntag gibt es noch freie Impftermine, die bis heute Mitternacht über Vormerkungsportal Sanibook vorgemerkt werden können. Am Sonntag gibt es ab 14 Uhr ein breites Impfangebot ohne Anmeldung.

Der Sanitätsbetrieb ruft dazu auf, sich zahlreich an der Aktion „Südtirol Impft“ zu beteiligen und sich entweder die erste Impfung oder die Booster-Impfung zu holen.

stol