Donnerstag, 4. März 2021

Todesfall: Überstellung der Unterlagen an die Gerichtsbehörde

Die Generaldirektion des Südtiroler Sanitätsbetriebs reagiert auf Vorwürfe eines freiberuflich tätigen Facharztes aus Bozen, die am Donnerstag in den Social Media geteilt worden sind, „der das Ableben eines Freundes bzw. Berufskollegen aus Brixen mit der Verabreichung von 2 Dosen des Impfstoffes gegen Covid-19 in Zusammenhang bringt“.

Die Unterlagen werden an die Gerichtsbehörden am Landesgericht weitergeleitet. - Foto: © Erika Gamper









stol/sabes