Mittwoch, 18. März 2020

Zahl der Coronavirus-Infizierten in Südtirol steigt auf 383 – 12 Tote

Vorerst keinen Rückgang gibt es, was die aktuellen Zahlen der Sars-CoV-2-Infektionen in Südtirol betrifft. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus ist auf 12 Personen angestiegen.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat bisher 2844 Abstriche von 1995 Personen untersucht.
Badge Local
Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat bisher 2844 Abstriche von 1995 Personen untersucht. - Foto: © LPA
Bei 694 neu angelieferten Abstrichen wurden 90 Proben positiv auf das Virus getestet. Damit steigt die Zahl der Infizierten in Südtirol mit Stand Mittwoch auf 383 Personen.

Insgesamt hat der Südtiroler Sanitätsbetrieb bisher 2844 Abstriche von 1995 Personen untersucht.

20 Personen in intensivmedizinischer Betreuung

Zurzeit sind 118 infizierte Personen auf normalen Stationen des Sanitätsbetriebes untergebracht.

Dazu kommen dort noch 39 Personen, die als Verdachtsfälle gelten. In intensivmedizinischer Betreuung befinden sich 20 Personen.

12 Todesfälle

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang Sars-CoV-2-Infektion ist auf 12 angestiegen. Ein älterer Covid-Patient mit Vorerkrankungen ist am Dienstag in der Isolierstation des Krankenhauses Sterzing verstorben.

Ein weiterer älterer Patient mit Vorerkrankungen starb im Landeskrankenhaus Brixen.

1499 Personen in häuslicher Isolation

Insgesamt befinden sich in Südtirol nun 1499 Personen in häuslicher Quarantäne.


Bei dieser Gelegenheit weist der Südtiroler Sanitätsbetrieb darauf hin, dass die Präsenz der Väter in den Kreißsälen während der Geburt bis auf Weiteres nicht mehr zugelassen ist. Dies zum Schutz der Mütter und Neugeborenen.

Alle Artikel sowie die interaktiven Karten der Welt und Italiens mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

stol

Schlagwörter: