Dienstag, 11. Mai 2021

Filmclub zeigt Kurzfilm „Testa o croce“

Die gratis Online-Reihe „#filmcreativesbz“ nähert sich der Zielgeraden. Ab 13. Mai der Filmclub Bozen den Kurzfilm „Testa o croce“. Es ist der Debütfilm der Boznerin Caterina Gabanella als Drehbuchautorin und Regisseurin. Der Film schaffte es in die Auswahl für den diesjährigen italienischen Filmpreis David di Donatello in der Kategorie Kurzfilm.

Der Filmclub Bozen zeigt den Filmclub zeigt Kurzfilm „Testa o croce“.
Badge Local
Der Filmclub Bozen zeigt den Filmclub zeigt Kurzfilm „Testa o croce“. - Foto: © Frabiato Film
Der Film basiert auf einer wahren Geschichte, wie die Filmemacherin im Gespräch mit Bobby Gualtirolo verrät. Es ist die Geschichte eines Schauspielkollegen und guten Freund, der dem Glücksspiel verfallen ist. Im Film steht Alessandro kurz vor einer entscheidenden Wendung in seiner beruflichen Karriere. Doch ohne es zu merken begibt er sich in die Abhängigkeit des Glücksspiels und riskiert so wie sein Vater vor vielen Jahren seine berufliche Laufbahn.

Caterina Gabanella war gefesselt von dieser Biografie ihres Freundes. Auf der einen Seite die Spielsucht, auf der anderen Seite das erfolgreiche Leben eines gefeierten Schauspielers.

Der Film wurde von der jungen Bozner Produktionsfirma Frabiato Film mitproduziert. Der Film ist gut besetzt und profitiert von dem besonderen Engagement des bekannten italienischen Schauspielers Paolo Rossi in der Rolle des Vaters.

Abschluss der Online-Reihe

Ab 20. Mai ist der letzte Film in der Online-Reihe „#filmcreativesbz“ zu sehen. Gezeigt wird PLINDERN des gebürtigen Kastelruther Filmemachers und Produzenten Hannes Lang. In diesem einfühlsamen Dokumentarfilm beobachtet er den Alltag seiner Großeltern, deren Alltagsroutine durch den bevorstehenden Umzug vom alten Bauernhof in eine moderne, seniorengerechte Wohnung aus der Balance gerät.

#filmcreativesbz ist eine online-Filmreihe des Filmclubs. 6 lokale Filmemacher geben Einblick in ihr Schaffen.

stol

Alle Meldungen zu: