Freitag, 31. Januar 2020

Vegan Cuisine mit Maggy Gschnitzer im kass

Viele sind der Einladung gefolgt und kamen am Donnerstag 16. Jänner zur Veranstaltung ? Vegan Cuisine ? Vegan kochen mit Maggy Gschnitzer ins Jugendzentrum kass nach Brixen.

gemeinsam kochen und essen im Sinne der Nachhaltigkeit © ugc / Sara Vitroler
Badge Local
gemeinsam kochen und essen im Sinne der Nachhaltigkeit © ugc / Sara Vitroler - Foto: © Sara Vitroler

Die dreizehn Teilnehmenden erwartete im Jugendzentrum ein genussvoller Abend. Gemeinsam wurden vegane Gerichtete verkostet, welche die Umweltaktivistin und Hobbyköchin Maggy Gschnitzer vorbereitet hatte. Abwechselnd wurde gekocht und sie würzte das Ganze mit vielen weiteren wertvollen Informationen rund um das Thema. Mit Beamer und Leinwand ausgestattet, klärte Maggy über globale Zusammenhänge unserer Nahrungsproduktion auf und erzählte von ihrem persönlichen Weg zur veganen Ernährung.

Als Aktivistin war sie bei vielen Einsätzen weltweit unterwegs, um dabei mitzuwirken, unsere Zukunft positiv zu gestalten. Um die Natur zu schützen, muss aber niemand als Aktivist*in um die Welt ziehen, denn Umweltschutz beginnt bereits auf unserem Teller. Dadurch, dass die meisten Menschen täglich drei Mahlzeiten zu sich nehmen, gibt es kaum eine andere Handlung, welche mehr Einfluss auf die Natur hat, als die Entscheidung darüber, was wir essen, wo unser Essen herkommt und wie es produziert wird. Es ist an der Zeit, dass wir unsere Augen öffnen, um die Auswirkungen der Milch- und Fleischproduktion zu erkennen erklärte Frau Gschnitzer den Interessierten.

Die Mitarbeitenden des Jugendzentrums freuten sich über den großen Zuspruch zu dieser Veranstaltung. „Wir wollen zur positiven Zukunft unserer Erde beitragen und Veranstaltungen zu Themen der Nachhaltigkeit anbieten. Die vielen und vor allem jungen Teilnehmenden haben uns gezeigt, dass wir mit diesem Koch- und Informationsabend am Puls der Zeit sind“ , so Patrick Faller, pädagogischer Mitarbeiter im Jugendzentrum. Beflügelt von diesem schmackhaften und inspirierenden Abend, darf man gespannt sein, auf das bald erscheinende Kochbuch.

sara vitroler