Freitag, 13. Dezember 2019

Ehemalige Finanzkaserne in Gossensaß geht an Gemeinde über

Einer neuen Bestimmung zugeführt wird das Areal der ehemaligen Kaserne der Finanzwache in Gossensaß. Die Landesregierung hat beschlossen, die Finanzkaserne unentgeltlich der Gemeinde Brenner zu übertragen.

Bürgermeister Franz Kompatscher (Bildmitte) und Landesrat Massimo Bessone (rechts) bei der Aussprache.
Badge Local
Bürgermeister Franz Kompatscher (Bildmitte) und Landesrat Massimo Bessone (rechts) bei der Aussprache. - Foto: © LPA

Das landeseigene Gelände am Nordende von Gossensaß, auf dem früher die Finanzkaserne „Isarco“ und zuvor bis 1929 das Gasthaus „Zur Goldenen Rose“ standen, geht in den Besitz der Gemeinde Brenner über. Diese will das Gelände für öffentliche Zwecke nutzen.

Bei der abzutretenden Fläche handelt es sich um 2 Parzellen, eine Bau- und eine Grundparzelle, im Ortszentrum von Gossensaß mit einem Schätzwert von 500.000 Euro. Die Landesregierung hat in ihrem Beschluss vom Mittwoch auch festgelegt, dass die Fläche öffentlich genutzt werden muss und auf ihr keine Gebäude errichtet werden darf.

„Wir kommen damit einem Wunsch der Gemeinde Brenner nach, die auf dieser Fläche einen neuen Zugang zur Pfarrkirche errichten und Behindertenparkplätze schaffen möchte“, informiert Landesrat Massimo Bessone mit Verweis auf seine Aussprache mit Bürgermeister Franz Kompatscher von Ende August dieses Jahres.

lpa/stol