Donnerstag, 14. Mai 2020

Schutzmasken-Eklat im Parlament in Rom

Heftige Debatten und hitzige Wortgefechte gehören zum Tagesgeschäft eines Abgeordneten. Am Donnerstagvormittag aber ist die Situation in der Kammer außer Kontrolle geraten.

Schutzmasken-Eklat am Donnerstag in der Kammer in Rom.
Schutzmasken-Eklat am Donnerstag in der Kammer in Rom. - Foto: © youtube / screenshot
Auf der Tagesordnung standen die Coronakrise bzw. Möglichkeiten zur Lockerung der Grenzkontrollen zwischen Schweiz und Italien. Dabei entwickelte sich ein knallharter Schlagabtausch zwischen Regierung und Opposition. Bei einigen Abgeordneten der Oppositionsparteien Fratelli d’Italia und Lega brannten schließlich die Sicherungen durch, sie rissen sich Schutzmasken vom Gesicht und brüllten wild gestikulierend durch die Aula.

Erst nach mehreren Ordnungsrufen konnte Vize-Parlamentspräsident Fabio Rampelli die Gemüter beruhigen und die Sitzung wurde fortgesetzt.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

ansa/zor

Schlagwörter: