Sonntag, 24. Mai 2020

„Silvius Magnago war auch Wegweiser für die ladinische Sprachgruppe“

Am 25. Mai jährt sich der 10. Todestag von Altlandeshauptmann Silvius Magnago. SVP-Obmannstellvertreter Daniel Alfreider erinnert in diesem Zusammenhang an die bedeutende Rolle Magnagos bei der Ausarbeitung und Umsetzung des Zweiten Autonomiestatutes für Südtirol.

Silvius Magnago hat sich auch für die ladinische Sprache stark gemacht. Am Montag, 25. Mai, jährt sich sein Todestag zum 10. Mal.
Badge Local
Silvius Magnago hat sich auch für die ladinische Sprache stark gemacht. Am Montag, 25. Mai, jährt sich sein Todestag zum 10. Mal. - Foto: © "D"
„Mit dem Zweiten Autonomiestatut wurden die Rechte der Ladiner maßgeblich gestärkt, sei es was die ladinische Schule als auch die Kultur anbelangt“, sagt Alfreider.

Die Errichtung eigener autonomer Institutionen für die ladinische Schule und Kultur waren und sind die Basis für die Weiterentwicklung von Sprache und Kultur.

„Dank Magnagos Weitsicht leben alle 3 Sprachgruppen Südtirols in einer wirtschaftlich stabilen und sozial gerechten Gesellschaft friedlich zusammen. Heute können wir ohne Zweifel behaupten, dass Silvius Magnago dazu einen maßgeblichen Beitrag geleistet hat“, so Alfreider.

stol

Schlagwörter: