Montag, 27. September 2021

Vollversammlung der Jungen Generation: „Ein voller Erfolg“

Die Junge Generation in der Südtiroler Volkspartei hat am Samstag zu ihrer 37. Vollversammlung geladen.

Am Samstag hat die Junge Generation der SVP ihre Vollversammlung in der Kellerei Tramin abgehalten. - Foto: © SVP JG

Vergangenes Wochenende fand in der Kellerei Tramin die 37. JG-Vollversammlung statt.

Während Dominik Oberstaller sowie Ingrid Kusstatscher in ihren Funktionen als JG-Vorsitzender bzw. als stellv. JG-Vorsitzende bestätigt wurden, setzte sich bei der Wahl zum dritten stellv. Vorsitzenden Fabian Gufler aus dem Burggrafenamt durch. Komplettiert wird die JG-Führung durch Felix Nagler, der auch weiterhin der ladinische stellv. Vorsitzende bleibt.

Von unten nach oben: Ingrid Kusstatscher, Dominik Oberstaller, Fabian Gufler, Felix Nagler. - Foto: © SVP JG


Neben der Wahl der JG-Führung für die nächsten zweieinhalb Jahre fand auch eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „50 + 1 Jahre JG – Was macht uns aus statt?“ statt.

Unter den Dikussionsteilnehmern fanden sich Oskar Peterlini, Henrich Dorfer, Arno Kompatscher, Philipp Achammer, Sonja Plank sowie Dominik Oberstaller. Geführt wurde die Diskussion von Lia Vontavon.

„Insgesamt eine sehr gelungene Vollversammlung. Im vergangenen Jahr an dem eigentlich das 50-jährige Jubiläum anstand, war die Ausrichtung einer Vollversammlung in Präsenz undenkbar. Dieses Jahr, unter strikter Berücksichtigung der Vorschriften und des Green Passes, war die Vollversammlung durchführbar. Umso größer ist die Freude, dass alles so gut geklappt hat“, fasste ein sichtlich zufriedener JG-Vorsitzender den Abend zusammen.

In Anbetracht der vielen JG-Funktionäre und einer ganzen Bandbreite an Ehrengästen von auswärts, die der Einladung folge leisteten, spricht der JG-Vorsitzende von „einem vollen Erfolg“ und auch überparteilich und besonders in der jetzigen Zeit sei es ein „wichtiges Zeichen, dass die Interessen der Jugend nicht nur berücksichtigt werden, sondern, dass junge Leute dafür brennen sich einzubringen und der Gegenwart und Zukunft ihren Stempel aufdrücken.“

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden