Dienstag, 20. Oktober 2020

Endgültig: Weihnachtsmärkte in diesem Jahr sind abgesagt

Was lang und breit diskutiert wurde, ist jetzt beschlossene Sache: In diesem Jahr wird es in Südtirol keine Weihnachtsmärkte geben.

Es ist fix: In diesem Jahr finden auch in Südtirol keine Weihnachtsmärkte statt.
Badge Local
Es ist fix: In diesem Jahr finden auch in Südtirol keine Weihnachtsmärkte statt. - Foto: © verkehrsamt
Lange wurde gezögert, lange wurde überlegt, wie man die traditionellen Christkindlmärkte in Südtirol unter Beachtung der Corona-Maßnahmen abhalten könnte, ohne die Bevölkerung zu gefährden.

Während der Autonome Südtiroler Gewerkschaftsbund (ASGB) schon länger gefordert hatte, sämtliche Pläne abzusagen ( „In den Schulen so ein Tam-Tam, und dann ein Weihnachtsmarkt“), war es mitunter auch der Handels- und Dienstleistungsverband hds, der sich zunächst für eine abgeänderte Art der Christkindlmärkte – „weniger für die Touristen und mehr für die Südtiroler Bevölkerung“ – ausgesprochen hatte.

Am Montagabend dann die Kehrtwende des hds: Man habe die Entwicklungen der Corona-Situation bewertet und spreche sich nun deutlich gegen das Abhalten der Märkte aus.

Eine Entscheidung, die nun auch die Landesregierung getroffen hat: Weihnachten 2020 wird auch in Südtirol ohne Christkindlmärkte stattfinden.



Schon vorab hatte Landeshauptmann Arno Kompatscher erklärt, man wolle die Zahlen der Neuinfektionen noch bis zum heutigen 20. Oktober beobachten und dann entscheiden.

Da diese seither stetig anstiegen ( am heutigen Dienstag wurde ein Rekordhoch von 209 Neuinfektionen verzeichnet), blieb der Politik keine andere Wahl, als die Märkte abzusagen.

Bei einer Videokonferenz am Dienstag informierten die Landesräte Philipp Achammer und Arnold Schuler die Organisatoren der Weihnachtsmärkte in Südtirol.

„Wenn wir Gesundheit schützen sowie Arbeit und Schule nicht gefährden wollen, müssen wir jetzt Einschnitte machen. Und auf nicht Notwendiges verzichten“, erklärte Landesrat Achammer die Entscheidung der Landesregierung.

Eine Absage der Christkindlmärkte war von vielen Bürgerinnen und Bürgern gefordert worden, wie eine Umfrage auf STOL am 8. Oktober zeigte: Von mehr als 2500 Abstimmenden sprachen sich 65 Prozent gegen die Märkte aus.

Wie stehen die STOL-Leser nun zur endgültigen Entscheidung?



Auch in Trient wurden am Montag die Christkindlmärkte endgültig für das Jahr 2020 abgesagt.

liz