Mittwoch, 28. Juli 2021

Barbaras saftige Spareribs mit Honigmarinade

Von der Bühne an die Herdplatte: Barbara Prantl, die sonst mit Vater Dietmar in „Prantl&Prantl: So segen holt mir's“ kabarettistische Feinkost liefert, stellt auf „Simply guat“ 6 sommerliche Gerichte mit Südtiroler Qualitätsprodukten zum Nachkochen vor.

In der 4. Folge der Sommerstaffel von „Simply guat“ gibt es Spareribs mit Honigmarinade und Ofenkartoffel dazu Südtiroler Speckkrautsalat. - Foto: © IDM Südtirol-Alto Adige/Manuela Tessaro
Gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester kochte die 38-Jährige bereits in den Kochshows „Topfgeldjäger“ (ZDF) und „Wer is(s)t besser“ (VOX) mit.

In 6 Folgen verwöhnt sie jetzt bei „Simply guat“ mit locker-leichten Gerichten für den Sommer aus Südtiroler Qualitätsprodukten den Südtiroler Gaumen.

Diesmal gibt's: Spareribs mit Honigmarinade und Ofenkartoffel dazu Südtiroler Speckkrautsalat.


Zutaten für 4 Personen:

3 Südtiroler Fleisch Platten Spareribs mit Südtiroler Qualitätszeichen
1 El Südtiroler Honig mit Südtiroler Qualitätszeichen
1 EL Senf
1 El Ketchup
3 El Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 kg festkochende Südtiroler Kartoffel mit Südtiroler Qualitätszeichen
etwas Öl
Rosmarin
1 Kopf Südtiroler Krautsalat mit Südtiroler Qualitätszeichen
200 g Südtiroler Speck g.g.A in etwas dickeren Scheiben geschnitten
Südtiroler Apfelessig mit Südtiroler Qualitätszeichen
Olivenöl

Und so geht's:

Die Spareribs mit etwas Salz würzen und bei 160°C (Heißluft) für eine Stunde ins Backrohr schieben.
Die Kartoffelspalten zusammen mit Rosmarin und Olivenöl in eine Schüssel geben und gut vermengen und auf ein Backblech geben.

Für die Marinade der Spareribs Honig, Senf, Ketchup, Olivenöl, Salz und Pfeffer gut vermengen. Nach einer Stunde Backzeit das Fleisch aus dem Ofen nehmen und mit der Marinade großzügig bestreichen.Zusammen mit den Kartoffeln kommen die Spareribs für ca. 45 min. in den Ofen.

Den Südtiroler Speck g.g.A in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne anrösten.
Den Krautsalat sehr fein schneiden. Den gerösteten Südtiroler Speck g.g.A untermischen und mit Salz, Apfelessig und Olivenöl verfeinern.


Zum Wohl!

Für dieses Gericht empfehlen wir: Südtiroler Cabernet


Alle Folgen von „Simply guat“ finden Sie hier.

stol