Mittwoch, 15. Mai 2019

„Simply guat“: Stilfser Käse in Bauernbrot

Willkommen zurück in der Küche von „Simply guat“, wo es frisch und geschmackvoll mit frühlingshaften Gerichten weiter geht. Diesmal gibt es: Stilfser Käse g.U. in Bauernbrot mit Kräutersalat.

Foto: Kiwitreefilms
Foto: Kiwitreefilms

„Simply guat“ ist Südtirols saisonales Video-Kochbuch. Gemeinsam präsentieren die Südtiroler Qualitätsprodukte und Südtirol Online Marketing jeden Mittwoch neue Rezepte zum Nachkochen und als Inspiration für kreative Köche auf STOL. 

Durch den Frühling kocht Matthias Lanz (24) vom Restaurant 37 - alpine eating in Bozen.

Zutaten (für 4 Personen):

Zubereitung:

Das Brot mit dem Messer oder der Aufschneidemaschine in dünne Scheiben schneiden. Den Stilfser Käse in ca. 1 cm x 2 cm x 10 cm dicke Scheiben schneiden und mit den dünnen Brotscheiben ummanteln. Anschließend in einer Pfanne mit etwas Öl kurz anbraten bis die Scheiben knusprig sind.

Die Kräuter waschen, in mundgerechte Stücke reißen und in eine Schüssel geben. Für das Dressing die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden. Anschließend gemeinsam mit dem Apfelsaft, dem Apfelessig und dem Sonnenblumenöl in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Einige Brotscheiben in einer Pfanne mit etwas Öl kurz anbraten. Und schon sind die Brotchips fertig!

Beim Anrichten die Kräuter auf den Teller geben, mit dem Dressing anrichten und die Scheiben aus Bauernbrot und Stilfser Käse dazugeben. Anschließend mit Brotchips und passend zur Jahreszeit mit frischen Blüten, Babyspinat und Kresse garnieren.

Brot mit Qualitätszeichen Südtirol:

Brot mit Qualitätszeichen wird garantiert in Südtirol hergestellt. Nur traditionelle und landestypische Brotsorten dürfen das Qualitätszeichen tragen (z.B. Vinschger Urpaar, Pustrer Breatl, etc.).

Die Südtiroler Brote werden nach jahrhundertealten, überlieferten Rezepturen gebacken. Jeder Bäcker hat über die Jahre seine eigenen Rezepturen entwickelt. Dieselbe Brotsorte kann bei verschiedenen Bäckern daher unterschiedlich schmecken. Es werden nur natürliche Zutaten verwendet.

Dabei muss der Gesamtanteil der Zutaten immer zu 60 Prozent aus Produkten aus Südtirol stammen. Der Gesamtanteil vom Mehl muss aus mindestens 75 Prozent Südtiroler Getreide bestehen. Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker oder andere chemische Zusätze sind verboten.

Weitere Informationen zum Brot gibt es hier.

_____________________________________________________

Alle Gerichte zum Nachkochen finden Sie auf unserer „Simply guat“-Seite.

stol