Mittwoch, 17. Juni 2020

Baustart für neue Überführung und neue Brücke in Neumarkt

2 neue Bauwerke werden das Straßennetz der Gemeinde Neumarkt ab Ende 2021 deutlich verbessern: eine neue Etschbrücke und eine neue Autobahnüberführung.

So werden die neue Brücke und Überführung bei ihrer Fertigstellung 2021 aussehen. - Foto: © Brennerautobahn AG
Die Investitionen in der Höhe von 14,1 Millionen Euro tragen die Brennerautobahngesellschaft (40 Prozent) und das Land Südtirol (60 Prozent) gemeinsam.

Die beiden Infrastrukturen verfolgen 3 Hauptziele: sie sollen den Anforderungen des heutigen Verkehrsaufkommens Rechnung tragen, durch einen Fußgänger- und Radweg eine raumplanerische Kontinuität gewährleisten und nicht zuletzt dank einer charakteristischen Architektur in die Landschaft eingebettet werden.



Am heutigen Mittwochvormittag sind die unlängst begonnen Arbeiten offiziell vorgestellt worden. Bürgermeister Horst Pichler zeigte sich dabei zufrieden über den Baubeginn und bekräftigte, dass es sich dabei „um ein grundlegendes Projekt für die Sicherheit und für die Anbindung des Dorfes an den Zugbahnhof und zahlreiche Unternehmen in der Zone handelt“, so Pichler.

„Die 2 neuen Brücken sind nicht nur aus verkehrstechnischen Gründen notwendig, sondern fügen sich durch die gleichzeitige Realisierung der Fußgänger- und Radwege auch optimal in unser nachhaltiges Mobilitätskonzept ein“, erklärte Mobilitäts- und Infrastrukturlandesrat Daniel Alfreider.

Die neuen Brücken seien somit eine wichtige Aufwertung für die Mobilität der Bürger vor Ort, damit sich diese sicher mit dem Rad oder zu Fuß auf dem gesamtem Gemeindegebiet bewegen können, so Alfreider.



Sowohl die Etschbrücke als auch die Autobahnüberführung werden entlang einer neuen Trasse gebaut, sodass es während der Bauarbeiten zu keinen Verkehrsbehinderungen kommen wird. Lediglich bei Abschluss der Arbeiten wird die Bahnhofsstraße in Neumarkt für die Fertigstellung der Zufahrtsrampen vorübergehend gesperrt. Ebenso wird der Radweg am linken Etschufer stets befahrbar bleiben.

Die neue Etschbrücke wird sich über etwas mehr als 81 Meter erstrecken und zwischen 15 und 20 Meter breit sein. Der Brückenüberbau wird aus Stahlbeton mit fünf großen Betonpfeilern gefertigt, die zudem bei Hochwasser die Fließgeschwindigkeit des Wassers reduzieren.
Der Autobahnübergang hingegen wird 46 Meter lang und 14 Meter breit sein. Ein besonderes Augenmerk gilt der Architektur der beiden neuen Infrastrukturen mit ihren vertikalen geneigten Bögen und dem auskragenden Fußgänger- und Radweg sowohl über die Etsch als auch über die A22.

liz