Montag, 21. Dezember 2020

Betrug bei Online-Käufen: „Situation ist tragisch“

Durch Corona erlebt der Betrug im Onlinehandel einen Höhepunkt. Verbraucherschützerin Monika Nardo spricht von „täglich neuen Fällen“.

„Wenn ein Anbieter nur Überweisungen akzeptiert, dann ist das sehr verdächtig“, sagt Monika Nardo, Koordinatorin des Europäischen Verbraucherzentrums (EVZ) in Bozen.
Badge Local
„Wenn ein Anbieter nur Überweisungen akzeptiert, dann ist das sehr verdächtig“, sagt Monika Nardo, Koordinatorin des Europäischen Verbraucherzentrums (EVZ) in Bozen.

Weihnachtseinkäufe im Web sind 2020 sehr angesagt. Selbst bei Menschen, die bislang wenig mit digitalem Shopping am Hut hatten. Mit der steigenden Zahl der Nutzer nimmt jedoch auch die Zahl der Betrugsfälle zu. Eine „besorgniserregende Entwicklung“, sagt die Verbraucherschützerin Monika Nardo.

s+

Alle Meldungen zu: