Dienstag, 28. Juli 2020

Gewerkschaft für Kommunikation des AGB/CGIL: Taschler neuer Sekretär

Wechsel an der Spitze der Fachgewerkschaft für das Kommunikationswesen (GKW/SLC) des AGB/CGIL: Thomas Taschler ist der neue Generalsekretär und löst Josef Lazzari ab, der in das AGB/CGIL-Sekretariat eingetreten ist.

Im Bild von links: Josef Lazzari und Thomas Taschler.
Badge Local
Im Bild von links: Josef Lazzari und Thomas Taschler. - Foto: © AGB/CGIL
Taschler, 29, arbeitet seit 2011 bei der italienischen Post und ist seit 2014 Direktor des Postamtes in Sexten. Seit Mai 2019 ist er als Funktionär der GKW/SLC freigestellt.

Zu den Prioritäten des neuen Sekretärs gehören die Sensibilisierung junger Menschen für die Gewerkschaft und der Einsatz neuer Technologien zur Verbesserung der Beziehungen zu den Mitgliedern. Zu den kritischen Aspekten des Kommunikationssektors zählt für Taschler der Personalmangel bei der italienischen Post. Dies ist ein Thema, das die Gewerkschaft in den kommenden Monaten beschäftigen wird. „Bei Poste Italiane findet der Generationenwechsel nicht statt und es ist für das Unternehmen schwierig, junge Leute zu finden, zum Teil wegen des Erfordernisses der Zweisprachigkeit, aber auch wegen der niedrigen Arbeitslosenzahlen in Südtirol. Besonders in den Außenstellen ist die Situation in diesem Zusammenhang besonders kompliziert„, erklärt der neue Sekretär.

Im Hinblick auf die nächsten Vertragserneuerungen, die in einigen für die Kategorie wichtigen Sektoren wie Rai, Post und Telekommunikation anstehen, wird die Aufgabe der GKW/SLC die Harmonisierung dieser nationalen Verträge mit der Realität in Südtirol sein.

Gerade im Telekommunikationssektor fehlt es trotz verschiedener Investitionen auch auf lokaler Ebene an einem Gesamtprojekt für die Zusammenschaltung der Netze und es besteht zunehmend die Gefahr eines Professionalitätsverlustes, so Taschler

Die Fachgewerkschaft für das Kommunikationswesen (GKW/SLC) vertritt die Beschäftigten der Poste Italiane, der öffentlichen und privaten Radio- und Fernsehanstalten, der Telekommunikation, des Kinos, der Theater, der Opernhäuser und des polygraphischen Sektors.

stol