Montag, 17. August 2020

Im Land der Äpfel und Trauben

Die Apfelernte bei den frühen Sorten hat bereits begonnen; bis zur Weinlese dauert es noch ein bisschen. Die angebrochene Klauber- bzw. anbrechende Lese-Saison sind eine willkommene Gelegenheit, einen Blick auf die Ernte von 2019 zu werfen und auf die Sorten, die in Südtirol am häufigsten angebaut werden. Die „Dolomiten“ berichten am Montag darüber.

Die Apfelernte in Südtirol ist schon angelaufen.
Badge Local
Die Apfelernte in Südtirol ist schon angelaufen. - Foto: © hd


Bei der heurigen Ernte geht man von einem Rückgang aus, wie übrigens in ganz Europa. Schätzungen zufolge sollen es etwa 912.000 Tonnen sein.

Noch kurz zur Weinproduktion, die sich vor allem auf den Bezirk Überetsch-Unterland konzentriert. Der Umsatz wird auf rund 225 Millionen Euro geschätzt. Davon wird fast ein Fünftel durch den Export erzielt; das stimmt für 2019 – coronabedingt wird die Bilanz 2020 anders ausschauen.

dolomiten