Donnerstag, 06. Februar 2020

Nachhaltig unterwegs: Neue Wasserstoff-Flotte übergeben

Am Donnerstag wurden 10 neue Autos mit Wasserstoff-Elektroantrieb an Langzeitmieter übergeben, darunter unter anderem an die Landesregierung, öffentliche Einrichtungen und Privatkunden.

Die neue Flotte mit Wasserstoff-Elektroantrieb.
Badge Local
Die neue Flotte mit Wasserstoff-Elektroantrieb. - Foto: © OLIVER OPPITZ PHOTOGRAPHY

Die 10 neuen Hyundai Nexo sind die erste Flotte dieses Fahrzeugtyps in ganz Italien und gehen nun in Langzeitmiete an Projektpartner - darunter die Südtiroler Landesregierung, die so ihre Nachhaltigkeitsstrategie im Mobilitätsbereich mit konkreten Schritten vorantreiben will.

„Es liegt an uns zu beweisen, dass eine emissionsfreie Mobilität in Südtirol möglich ist“, sagte Landeshauptmann Arno Kompatscher bei der Schlüsselübergabe.

Die anderen Langzeitmieter sind öffentliche Einrichtungen (Eurac Research, Alperia, A22, IDM, Land- und Forstwirtschaftliches Versuchszentrum Laimburg), aber auch private Betriebe (Microtec, Camping Moosbauer).

Die Wasserstoff-Flotte wurde von der Inhouse-Gesellschaft des Landes SASA im Rahmen des EU-Projekts LIFEalps angekauft. Das EU-Projekt wird von SASA zusammen mit dem Institut für Innovative Technologien (IIT) koordiniert.

„Ein Wasserstoffplan für die gesamte Europaregion“

Die 10 neuen Modelle ergänzen die bereits 2013 angekauften ersten 10 elektrisch angetriebene Wasserstoff-Pkws in Südtirol. Gemeinsam bilden sie die größte Wasserstoffflotte Italiens und in der Europaregion Tirol.

Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider erklärt dazu: „Unsere Strategie im Wasserstoffbereich sieht vor, dass bis 2030 bis zu 15 Prozent der Lkw-Fahrten emissionsfrei sein werden.“

Dazu kommen weitere Investitionen in eine neue Busflotte und in eine flächendeckende Infrastruktur. „Südtirol hat durch seine Wasserkraft ein enormes Potential, diese saubere Energie für Mobilitäts- und Transitlösungen zu nutzen und somit unabhängiger von Benzin und Diesel zu werden“, sagte Landesrat Alfreider.



lpa