Mittwoch, 09. September 2020

Neue Steuerzuckerln gegen die Krise

Steuerguthaben für Geschäftsmieten, Beiträge, neue Steuertermine: Mit der August-Verordnung hat die Regierung in Rom auch einige Maßnahmen im steuerlichen Bereich eingeführt – Maßnahmen, die auch für Südtirols Betriebe interessant sein können.

Mit der August-Verordnung hat die Regierung in Rom auch einige Maßnahmen im steuerlichen Bereich eingeführt.
Badge Local
Mit der August-Verordnung hat die Regierung in Rom auch einige Maßnahmen im steuerlichen Bereich eingeführt. - Foto: © shutterstock
So sieht die August-Verordnung vor, dass auch für den Monat Juni ein Steuerguthaben für Geschäftsmieten und Betriebspachten genutzt werden kann, wie Steuerexperte Gert Gasser im aktuellen „WIKU“ schreibt. Für Hotels und Pensionen wurde das Guthaben auch auf den Juli ausgeweitet.

Zudem können Gastronomiebetriebe um einen neuen Beitrag ansuchen, der für den Ankauf von Lebensmitteln und landwirtschaftlichen Produkten inklusive Wein verwendet werden kann.



Vorgesehen ist auch ein Verlustbeitrag für Betriebe mit Sitz in historischen Zentren - in Südtirol kommen dafür allerdings nur Unternehmen im Zentrum von Bozen in Frage - sowie ein Aufschub der zweiten Steuervorauszahlung unter anderem für die Einkommensteuer (Irpef).

Alles über die Details und Bedingungen der diversen Maßnahmen lesen Sie im aktuellen „WIKU“.


d