Freitag, 04. Juni 2021

Tisens: Wolf reißt 2 Schafe – Bäuerin schlägt ihn in die Flucht

Ein Wolf hat in der Nacht auf Mittwoch am Rinnerhof in Platzers in der Gemeinde Tisens 2 Schafe gerissen. Als Bäuerin Kathi Weiss auf die Weide kam, um nach dem Rechten zu sehen, nahm das Raubtier Reißaus.

Ein Schaf fand Kathi Weiss tot auf dem Gras liegend.
Badge Local
Ein Schaf fand Kathi Weiss tot auf dem Gras liegend. - Foto: © privat
„Mitten in der Nacht habe ich die Unruhe auf der Weide bemerkt. Ich habe mir eine Taschenlampe geschnappt und bin nach Draußen, um zu schauen, was da los ist. In der Dunkelheit konnte ich noch erkennen, wie der Wolf davon huschte. Dann erst habe ich gesehen, was er angerichtet hatte“, erklärt Kathi Weiss gegenüber STOL.

Eines ihrer Schafe lag bereits tot auf der Wiese. Ein weiteres musste aufgrund der schweren Verletzungen eingeschläfert werden. Ein Bock hat den Angriff schwer verletzt überlebt. „Der Tierarzt kann aber nicht garantieren, dass er es schaffen wird“, erklärt die Bäuerin.



Die Schafe waren von einem Draht- und Elektrozaun geschützt. Unter diesen habe der Wolf ein Loch gegraben, um zu den Tieren zu gelangen. Bei seiner Flucht sei er wohl über den Zaun gesprungen, vermutet Weiss. Schweren Herzen müsse sie nun ihre Tiere in den Stall sperren, um deren Sicherheit zu garantieren.



„Ich merke, dass die Schafe nach dem Angriff noch völlig unter Schock stehen. Die Tierschützer vergessen häufig, dass nicht nur Wildtiere schützenswert sind, sondern eben auch unsere Hoftiere“, erklärt Weiss abschließend.

Bereits in den vergangenen Tagen hatte es in dem Gebiet oberhalb von Nals mehrfach Zwischenfälle mit Großraubtieren gegeben: Ein Bär hatte in Grissian und Sirmian mehrere Bienenstöcke geplündert.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

pho

Alle Meldungen zu: