Seenotrettung

Die Seenotretter der „Alan Kurdi“ sind wieder unterwegs.
Politik  »  Mittelmeer

Rettungsschiff Alan Kurdi sticht trotz Corona wieder in See

Nach zweimonatiger Pause ist das deutsche Rettungsschiff Alan Kurdi wieder im Einsatz. Die spanischen Behörden hätten grünes Licht zum Auslaufen gegeben, mittlerweile habe das Schiff internationale Gewässer erreicht, teilte die Organisation „Sea Eye“ am Montagabend mit. Die libysche Such- und Rettungszone werde die Alan Kurdi voraussichtlich am Wochenende erreichen.

mehr
Die „Ocean Viking“ nahm 92 Migranten an Bord, darunter schwangere Frauen und Babys.
Politik  »  Seenotrettung

„Ocean Viking“ rettet 92 Menschen

Das Rettungsschiff „Ocean Viking“ hat nach Angaben der Organisatoren 92 Menschen aus einem überfüllten Schlauchboot vor Libyen an Bord genommen. Wie die Helfer am Freitag auf Twitter berichteten, waren unter den Migranten auch Schwangere und Babys. Viele der Menschen litten an Unterkühlung.

mehr
Das Rettungsschiff „Ocean Viking“ hat am Freitag 104 Menschen in Sicherheit gebracht.
Politik  »  Seenotrettung

„Ocean Viking“ rettet 104 Menschen

Das zivile Rettungsschiff „Ocean Viking“ hat am Freitag ein Schlauchboot mit 104 Personen an Bord in Sicherheit gebracht. Die Rettung erfolgte 50 Seemeilen von der libyschen Küste entfernt. Zu den Geretteten zählten 10 Frauen und 40 Minderjährige, wie die Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen, Betreiber des Schiffes, betonten.

mehr
mehr laden