Salzburg

Helga Rabl-Stadler und LH Wilfried Haslauer nach der Sitzung.
Kultur  »  Festival

Salzburger Festspiele finden heuer verkürzt statt

Die Salzburger Festspiele trotzen Corona: Von 1. bis 30. August wird es zum 100-Jahr-Jubiläum verkürzte Festspiele geben, die nicht mehr viel mit dem zu tun haben, was in den Programmheften steht. Aber: „Sie fallen großzügiger aus, als vermutet wurde, und es wird Aufführungen aller Genres geben, also auch szenische Produktionen im Musiktheater und im Schauspiel“, so Intendant Markus Hinterhäuser.

mehr
Festspielpräsidentin Rabl-Stadler erhofft sich mehr Klarheit.
Kultur  »  Festival

Salzburger Festspiele wollen keine Ausnahme in Coronakrise

„Wir wollen keine Ausnahme haben“, sagte die Präsidentin der Salzburger Festspiele, Helga Rabl-Stadler, am Sonntagabend in der ORF-2-Diskussionssendung „Im Zentrum“. „Entweder dürfen - unter der Priorität der Gesundheit - alle aufsperren oder niemand.“ Sie habe jedoch den Verdacht, „dass so ziemlich allen Politikern zweit- bis drittrangig ist, was mit Kunst und Kultur ist.“

mehr
Sepp Forcher erzählt: "Ich habe mich nie für 'Klingendes Österreich' beworben".
Badge Video
Kultur  »  Fernsehen

Letztes Klingendes Österreich mit Urgestein Sepp Forcher

Er gilt als eines der letzten Urgesteine der heimischen Fernsehunterhaltung. Doch mit der Ausstrahlung der 200. und letzten Ausgabe von „Klingendes Österreich“ am 21. März (ORF 2, 20.15 Uhr) ist für Sepp Forcher endgültig Schluss. Von einem Pensionsschock ist der 89-Jährige aber weit entfernt, wie er im APA-Interview sagt. „Wenn man so lange beruflich tätig ist, bleibt im Leben ja vieles hinten.“

mehr
Er hat den Zuschauern die Natur und Volkskultur des Landes näher gebracht: Sein "Klingendes Österreich" hat ORF-Moderatorenlegende Sepp Forcher über Jahrzehnte hinweg zum verlässlichen Begleiter in den heimischen TV-Wohnzimmern gemacht. Nun steht am 21. März (ORF 2, 20.15 Uhr) die 200. und gleichzeitig letzte Ausgabe des Erfolgsformats für Forcher, der im Dezember 90 wird, an. Das Ende einer Ära. Von einem Pensionsschock ist der 89-Jährige aber weit entfernt, wie er im Interview sagt.
Badge Video
Videos  »  APA

Volkskultur und "Klingendes Österreich": TV-Abschied von Sepp Forcher

Er hat den Zuschauern die Natur und Volkskultur des Landes näher gebracht: Sein "Klingendes Österreich" hat ORF-Moderatorenlegende Sepp Forcher über Jahrzehnte hinweg zum verlässlichen Begleiter in den heimischen TV-Wohnzimmern gemacht. Nun steht am 21. März (ORF 2, 20.15 Uhr) die 200. und gleichzeitig letzte Ausgabe des Erfolgsformats für Forcher, der im Dezember 90 wird, an. Das Ende einer Ära. Von einem Pensionsschock ist der 89-Jährige aber weit entfernt, wie er im Interview sagt.

mehr
Anne Netrebko übernimmt die Titelrolle.
Kultur  »  Festival

Netrebko als Turandot bei Osterfestspielen 2021

Die Osterfestspiele Salzburg haben am Montag das Programm für das Festival 2021 präsentiert, das letzte gemeinsame der scheidenden Christian Thielemann und Peter Ruzicka und erstmals seit Jahren nur via Aussendung und nicht im Rahmen eines Pressegesprächs. Die Oper „Turandot“ von Giacomo Puccini als zentrales Werk war schon bekannt, eine Kammeroper wird es im kommenden Jahr nicht mehr geben.

mehr
Die beiden in Nordtirol gemessenen Fälle waren am Dienstag wieder fieberfrei.
Chronik  »  Epidemie

Nordtirol: Coronavirus-Fälle fieberfrei, aber in Quarantäne

Bei den beiden in Nordtirol bestätigten Corona-Fällen handelt es sich um ein Pärchen aus der Gegend von Bergamo. Sie waren am Freitag nach Innsbruck gereist. Die beiden Infizierten müssen jedenfalls noch bis zum Wochenende in Quarantäne bleiben, sagte Günter Weiss, Direktor der Innsbrucker Universitäts-Klinik für Innere Medizin II. Entwarnung gab es indes bei Verdachtsfällen in Vorarlberg.

mehr
Jede Menge Kollisionen auf den Pisten Salzburgs.
Chronik  »  Notfälle

Verletzte nach mehreren Kollisionen auf Salzburger Skipisten

Das herrliche Wetter hat am Samstag zahlreiche Skifahrer auf Salzburgs Pisten gelockt. Allerdings kam es zu einigen schweren Kollisionen. Am Aineck (Lungau) wurde eine Tschechin (47) beim Zusammenstoß mit einem Snowboarder schwer verletzt. Der Mann flüchtete. In Wagrain (Pongau) war eine 21-jährige Niederösterreicherin nach der Kollision mit einem 16-Jährigen kurz bewusstlos geworden.

mehr
Die Situation auf Österreichs Skipisten ist oft untragbar.
Chronik  »  Österreich

Betrunkene missachten Pistensperre: Seilbahn-Chef kündigt

Das Problem mit betrunkenen Skifahrern, die in der Dunkelheit trotz Sperre noch abfahren, während schwere Geräte bereits die Piste für den nächsten Tag präparieren, hat nun in Großarl im Salzburger Pongau zu drastischen Maßnahmen geführt. Der technische Geschäftsführer der Bergbahnen warf das Handtuch, weil er die Verantwortung nicht mehr übernehmen wolle, berichteten mehrere Medien am Freitag.

mehr
Die Frau wird bis zur Abklärung der Erkrankungslage bewacht.
Badge Video
Chronik  »  Lungenkrankheit

Coronavirus-Verdacht: Patientin flüchtet aus Klinik

Eine 31-jährige Salzburgerin, die am Dienstag wegen Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion auf die Isolierstation des Uniklinikums Salzburg gebracht worden war und in der Nacht aus dem Spital verschwunden ist, wurde am Mittwoch an ihrer Heimatadresse von der Polizei und Rettung angetroffen. „Sie wird derzeit in die SALK (Salzburger Landeskliniken) überstellt“, informierte die Stadt Salzburg.

mehr
Grünen-Chef Werner Kogler leistete erfolgreiche Überzeugungsarbeit.
Politik  »  Koalition

Freie Bahn für erste Bundesregierung von ÖVP und Grünen

Der Weg für die türkis-grüne Koalition ist frei. Bei ihrem Bundeskongress in Salzburg trotzten die Grünen am Samstag allen Befürchtungen und gaben mit 93,18 Prozent der Delegiertenstimmen ihr Ja zum Regierungseintritt und dem Pakt mit der ÖVP. Auch das grüne Regierungsteam wurde abgesegnet. Bundessprecher Werner Kogler hatte für Mut geworben: „Die Zeit ist reif für die österreichischen Grünen.“

mehr
Auch im erweiterten Bundesvorstand war man sich einig.
Politik  »  Koalition

Grüne Zustimmung im Erweiterten Bundesvorstand

Der Weg für die türkis-grüne Koalition ist so gut wie frei: Der Erweiterte Bundesvorstand (EBV) der Grünen stimmte Freitagabend in Salzburg sowohl dem Regierungspakt als auch dem Personal auf grüner Seite zu, berichtete Werner Kogler, Bundessprecher und nun auch offiziell designierter Vizekanzler, nach siebenstündiger Sitzung in einer Pressekonferenz. Die Beschlüsse erfolgten einstimmig.

mehr
Parteigremien der Grünen tagen am Freitag und Samstag.
Politik  »  Politik

Grüne Gremien beraten Pakt mit der ÖVP

Nach der Präsentation des türkis-grünen Regierungsprogramms verschiebt sich der Fokus der Koalitionswerdung nun von Wien nach Salzburg. Dort tagen die Parteigremien der Grünen: Zunächst ab Freitagmittag der Erweiterte Bundesvorstand, am Samstag dann ganztägig der letztentscheidende Bundeskongress.

mehr
Das Flugzeugunglück forderte nun sein zweites Todesopfer.
Chronik  »  Luftfahrtunglück

Kind 5 Tage nach Flugzeugabsturz im Krankenhaus gestorben

5 Tage nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs im Salzburger Pinzgau ist am Donnerstagnachmittag die 12-jährige Tochter des Piloten im Spital gestorben. Das teilte der Sprecher der Landeskliniken am Freitag der APA mit. Das Mädchen hatte multiple Knochenbrüche und innere Verletzungen erlitten. Seine 9-jährige Schwester hatte den Absturz mit Prellungen überlebt, der Vater starb am Unfallort.

mehr
Besonders vom Ausweichverkehr betroffene Regionen werden entlastet.
Chronik  »  Österreich

Mautbefreiung an 5 Autobahnabschnitten tritt in Kraft

Ab Sonntag tritt die Mautbefreiung an 5 Autobahnabschnitten in den Bundesländern Tirol, Salzburg, Oberösterreich und Vorarlberg in Kraft. Der Nationalrat hatte gegen die Stimmen der SPÖ die Mautausnahmen im November beschlossen. Die ÖVP hatte einen Initiativantrag im Parlament eingebracht. Damit sollen Regionen, die besonders von Ausweichverkehr betroffen sind, entlastet werden.

mehr
Ludwig van Beethovens „Unvollendete“ soll nun doch vollendet werden.
Kultur  »  Komposition

Computer soll Beethovens Unvollendete vollenden

Beethovens „Unvollendete“ wird nun doch noch vollendet: Ein Computerprogramm soll mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) die 10. Sinfonie zu Ende komponieren, die der berühmte Musiker im Alter nicht mehr abschließen konnte, wie die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ berichtete. Koordiniert wird das Vorhaben seitens des Salzburger Karajan Instituts.

mehr
Dritter Raubüberfall innerhalb einer Woche.
Chronik  »  Überfall

Bewaffneter Raubüberfall auf Hotel in der Stadt Salzburg

Drei maskierte Männer haben in Samstagabend versucht, ein Hotel im Salzburger Stadtteil Maxglan zu überfallen. Zwei der Männer waren mit Pistolen bewaffnet. Es ist bereits der dritte bewaffnete Raubüberfall in der Stadt Salzburg innerhalb einer Woche. Einer der Täter versetze einem Rezeptionisten einen Schlag auf den Kopf, weil er kein Geld herausgeben wollte, berichtete die Polizei Salzburg.

mehr
mehr laden