Fernsehen

Netflix will Mitarbeitern gestoppter Produktionen helfen.
Kultur  »  Coronavirus

Netflix will Mitarbeitern gestoppter Produktionen helfen

Netflix hat einen 100 Millionen Dollar schweren Hilfsfonds für Mitarbeiter der Film- und Serienproduktionen aufgelegt, die wegen der Coronavirus-Krise gestoppt wurden. Derzeit analysiere der Videostreaming-Dienst, wer die Unterstützung besonders dringend brauche, schrieb der Inhalte-Chef von Netflix, Ted Sarandos, in einem Blogbeitrag am Wochenende.

mehr
Sepp Forcher erzählt: "Ich habe mich nie für 'Klingendes Österreich' beworben".
Badge Video
Kultur  »  Fernsehen

Letztes Klingendes Österreich mit Urgestein Sepp Forcher

Er gilt als eines der letzten Urgesteine der heimischen Fernsehunterhaltung. Doch mit der Ausstrahlung der 200. und letzten Ausgabe von „Klingendes Österreich“ am 21. März (ORF 2, 20.15 Uhr) ist für Sepp Forcher endgültig Schluss. Von einem Pensionsschock ist der 89-Jährige aber weit entfernt, wie er im APA-Interview sagt. „Wenn man so lange beruflich tätig ist, bleibt im Leben ja vieles hinten.“

mehr
Er hat den Zuschauern die Natur und Volkskultur des Landes näher gebracht: Sein "Klingendes Österreich" hat ORF-Moderatorenlegende Sepp Forcher über Jahrzehnte hinweg zum verlässlichen Begleiter in den heimischen TV-Wohnzimmern gemacht. Nun steht am 21. März (ORF 2, 20.15 Uhr) die 200. und gleichzeitig letzte Ausgabe des Erfolgsformats für Forcher, der im Dezember 90 wird, an. Das Ende einer Ära. Von einem Pensionsschock ist der 89-Jährige aber weit entfernt, wie er im Interview sagt.
Badge Video
Videos  »  APA

Volkskultur und "Klingendes Österreich": TV-Abschied von Sepp Forcher

Er hat den Zuschauern die Natur und Volkskultur des Landes näher gebracht: Sein "Klingendes Österreich" hat ORF-Moderatorenlegende Sepp Forcher über Jahrzehnte hinweg zum verlässlichen Begleiter in den heimischen TV-Wohnzimmern gemacht. Nun steht am 21. März (ORF 2, 20.15 Uhr) die 200. und gleichzeitig letzte Ausgabe des Erfolgsformats für Forcher, der im Dezember 90 wird, an. Das Ende einer Ära. Von einem Pensionsschock ist der 89-Jährige aber weit entfernt, wie er im Interview sagt.

mehr
Die Beziehung zwischen Johnson und der BBC gestaltet sich schwierig.
Politik  »  Medien

BBC-Generaldirektor tritt nach Kritik von Johnson zurück

Der Generaldirektor des britischen Rundfunks BBC tritt zurück. Er wolle im Sommer den Weg frei für eine neue Person machen, die mit der Regierung über die Zukunft des Senders verhandeln werde, teilte Tony Hall laut Nachrichtenagentur Reuters am Montag mit. Premierminister Boris Johnson hatte zuletzt scharfe Kritik an dem Finanzierungsmodells der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt geübt.

mehr
Bei den Dreharbeiten zur mexikanischen Serie „Sin miedo a la verdad“ kam es zu einem tragischen Unfall
Chronik  »  Unfälle

2 Schauspieler bei Proben für Serie in Mexiko gestorben

Bei Proben für den Dreh einer mexikanischen Fernsehserie sind 2 Schauspieler von einer Brücke gestürzt und gestorben. Der „bedauerliche Unfall“ ereignete sich am Donnerstagabend in Mexiko-Stadt, wie der Sender Televisa am Freitag mitteilte. Die Schauspieler, Jorge Navarro und Luis Gerardo Rivera, spielten kleinere Rollen in der Serie „Sin miedo a la verdad“ (Ohne Angst vor der Wahrheit).

mehr
Adriana und Jero wurden zum „perfekten Paar“ der Sendung gewählt.
Panorama  »  Kurioses

Dating-Show: Paar gibt sich als Singles aus und gewinnt

Wegen der verlockenden Aussicht auf eine Gratis-Kreuzfahrt hat sich ein spanisches Ehepaar in eine Dating-Show geschmuggelt. Der 67-jährige Jero und seine Gattin Adriana hätten sich bei der Sendung „First Dates“ als Singles ausgegeben, obwohl sie seit Jahren verheiratet seien, teilten der TV-Sender Cuatro und die Produktionsfirma mit.

mehr
Schmidt-Modrow wurde nur 34 Jahre alt.
Chronik  »  Fernsehen

Schauspieler Schmidt-Modrow 34-jährig gestorben

Der deutsche Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow ist am Mittwoch im Alter von 34 Jahren gestorben. Das bestätigte der Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks (BR), Reinhard Scolik. Schmidt-Modrow spielte in der Fernsehserie „Dahoam is Dahoam“ und in der Telenovela „Sturm der Liebe“ mit. Außerdem war er im Kino unter anderem im Drama „Die Welle“ an der Seite von Jürgen Vogel zu sehen.

mehr
Der 64-Jährige hat den Kampf gegen den Krebs verloren.
Kultur  »  Tod

„Großstadtrevier“-Star Jan Fedder ist tot

Schauspieler Jan Fedder ist tot. Er starb im Alter von 64 Jahren in Hamburg. „Um 18.47 ist der Hamburger Ehrenkommissar Jan Fedder tot in seiner Wohnung gefunden worden“, teilte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur am Montag mit. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

mehr
Der SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch kritisierte einen „Vertrauensbruch“.
Politik  »  Medien

SPÖ prüft nach Interview rechtliche Schritte gegen ORF

Die SPÖ prüft rechtliche Schritte, nachdem der ORF Parteichefin Pamela Rendi-Wagner bei einem Interview am Freitag eine verdeckt mitgeschnittene Tonbandaufnahme vorgehalten hatte. Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch kritisierte gegenüber der APA sowohl den „Vertrauensbruch“ durch den Mitschnitt bei einer Betriebsversammlung im November als auch die Veröffentlichung durch den ORF.

mehr
Wie der Entertainer vor versteckter Kamera hereingelegt wird, ist am Samstag bei „Verstehen Sie Spaß?“ zu sehen.
Kultur  »  Versteckte Kamera

Gottschalk bei „Verstehen Sie Spaß?“ hereingelegt

Thomas Gottschalk tappt in einer Buchhandlung in die Falle, „Let's Dance“-Juror Joachim Llambi wird bei einer fingierten Modenschau aufgelauert. Als Lockvogel zieht Guido Cantz die Fäden. Er legt mit versteckter Kamera für „Verstehen Sie Spaß?“ Prominente und andere rein und präsentiert die Weihnachtsausgabe der ARD-Samstagabendshow, die am 21. Dezember um 20.15 Uhr auch auf ORF 1 zu sehen ist.

mehr
Das Rennen um die Golden Globes geht in die finale Phase.
Badge Video
Kultur  »  Auszeichnung

Marriage Story als Favorit bei den Golden Globe Awards

Das Beziehungsdrama „Marriage Story“ ist mit sechs Nominierungen der Favorit im Rennen um die Golden Globes. Das Mafiaepos „The Irishman“ von Martin Scorsese und Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ haben jeweils fünf Gewinnchancen. Der düstere Thriller „Joker“ mit Joaquin Phoenix als psychisch kranker Batman-Gegenspieler kommt auf vier Nennungen.

mehr
Kurt Mündl ist im Alter von 60 Jahren gestorben.
Kultur  »  Kino

Dokumentarfilmer Kurt Mündl gestorben

Der Regisseur und vielfach ausgezeichneten österreichische Dokumentarfilmer Kurt Mündl ist tot. Der 60-jährige Naturfilmemacher wurde in seinem Haus in Kirchstetten im Bezirk St. Pölten leblos aufgefunden, wie der ORF am späten Freitagabend meldete. Mündl erhielt für seine Filme wie „Die Stubenfliege“ oder für viele ORF-Dokumentationen zahlreiche internationale Preise.

mehr
mehr laden