Katastrophen

Das Feuer wütete auf einer Fläche von rund 10.000 Quadratmetern.
Chronik  »  Feuer

Brand einer historischen Fabrik in St. Petersburg

Beim Brand eines historischen Fabrikgebäudes in St. Petersburg ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Ein Feuerwehrmann sei gestorben und 2 seiner Kollegen verletzt worden, wie das Ministerium für Notfallsituationen am Montag mitteilte. Über der Newskaja Manufaktura in der früheren Zarenstadt stieg dichter schwarzer Rauch auf. Das riesige Fabrikgebäude wurde schwer beschädigt. Die Brandursache blieb zunächst ungeklärt.

mehr
Facebook blockiert Nachrichten in Australien.
Politik  »  Medien

Facebook blockiert Nachrichten in Australien

Im Streit um ein geplantes Mediengesetz für digitale Plattformen hat der US-Social-Media-Riese Facebook in Australien ab Donnerstag Nachrichteninhalte sowie Wetter- und Katastrophenwarnungen von Behörden blockiert. Es geht um eine geplante Abgabe zugunsten inländischer Medien, die der Konzern ablehnt.

mehr
Für Flüchtlinge könnte die Corona-Pandemie besonders drastische Folgen haben.
Chronik  »  Coronavirus

Weltrisikobericht 2020 warnt vor Risiken der Corona-Pandemie

Zivile Hilfsexperten mahnen im Weltrisikobericht 2020 einen besseren Schutz für Flüchtlinge und Migranten vor den Folgen der Corona-Pandemie an. Diese verschärfe „die ohnehin prekären Verhältnisse, in denen viele der derzeit fast 80 Millionen Geflüchteten und Vertriebenen weltweit leben“, warnten die Autoren am Dienstag bei der Veröffentlichung der Untersuchung.

mehr
Seit Wochen wüten Brände an US-Westküste.
Chronik  »  Feuer

33 Tote und Dutzende Vermisste bei Waldbränden in USA

Im Westen der USA haben Dutzende Waldbrände auch am Wochenende Zehntausende Einwohner in Angst und Schrecken versetzt. Mindestens 33 Menschen kamen laut dem US-Sender NBC alleine in den drei Westküstenstaaten Kalifornien, Oregon und Washington ums Leben. Dort erreichten einige der Brände bereits nie da gewesene Ausmaße.

mehr
Jedes vierte Kind lebt in von Katastrophen betroffenem Land.
Politik  »  Kinder

UNICEF: 59 Millionen Kinder weltweit brauchen Hilfe

Das UNO-Kinderhilfswerk UNICEF hat am Mittwoch einen 4,2 Milliarden US-Dollar schweren Nothilfe-Aufruf für 2020 veröffentlicht, um eine historische Anzahl von 59 Millionen bedürftigen Kindern in 64 Ländern auf der ganzen Welt mit lebensrettender Unterstützung zu erreichen. Es ist der bisher größte Hilfsappell und beträgt das Dreieinhalbfache der vor zehn Jahren geforderten Mittel.

mehr
mehr laden