NASA

Blue Origin will Kosten in Milliardenhöhe übernehmen.
Chronik  »  Luft- und Raumfahrttechnik

Bezos macht NASA Milliarden-Angebot, um SpaceX auszustechen

Nachdem sich sein Raumfahrt-Unternehmen Blue Origin nicht im Ausschreibungsverfahren der US-Raumfahrtbehörde NASA für das erste kommerzielle Mondlandegerät durchsetzen konnte, hat Amazon-Gründer Jeff Bezos nun angeboten, dass Blue Origin bis zu 2 Milliarden Dollar (1,7 Milliarden Euro) für Entwicklung und Herstellung des Mondlandegeräts bezahlt, wenn Blue Origin noch einmal gegen den Konkurrenten SpaceX von Elon Musk antreten darf.

mehr
Ein Bild der Venus auf einem NASA-Handout.
Chronik  »  Raumfahrt

NASA plant 2 Missionen zur Venus

Die US-Raumfahrtbehörde NASA plant 2 neue Missionen zum Nachbarplaneten Venus. „DaVinci+“ und „Veritas“ sollen im Zeitraum zwischen 2028 und 2030 von der Erde in Richtung des zweitinnersten Planeten des Sonnensystems aufbrechen, wie die NASA am Mittwoch mitteilte.

mehr
Die NASA-Sonde „Osiris-Rex“ ist auf dem Weg zurück zur Erde. An Bord der Sonde ist eine 200 bis 400 Gramm schwere Gesteinsprobe vom Asteroiden Bennu. Von der Untersuchung der Proben des Asteroiden erhoffen sich die Wissenschaftler neue Erkenntnisse über das Sonnensystem. „Osiris-Rex“ startete 2016 in Cape Canaveral in Florida.
Badge Video
Videos  »  NASA

Asteroiden-Probe auf dem Weg zur Erde

Die NASA-Sonde „Osiris-Rex“ ist auf dem Weg zurück zur Erde. An Bord der Sonde ist eine 200 bis 400 Gramm schwere Gesteinsprobe vom Asteroiden Bennu. Von der Untersuchung der Proben des Asteroiden erhoffen sich die Wissenschaftler neue Erkenntnisse über das Sonnensystem. „Osiris-Rex“ startete 2016 in Cape Canaveral in Florida.

mehr
Erstmals Geräusche vom Mars auf der Erde zu hören.
Chronik  »  Raumfahrt

Erstmals Ton-Aufnahme von Mars-Flug veröffentlicht

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat eine erste Ton-Aufnahme von einem Flug des Mars-Hubschraubers „Ingenuity“ veröffentlicht. Der Rover „Perseverance“, mit dem der Mini-Hubschrauber im Februar auf dem Mars gelandet war, habe die Töne Ende April beim vierten Flug von „Ingenuity“ mit einem seiner Mikrofone aufgenommen, teilte die NASA mit. Es handle sich um die erste Audio-Aufnahme, die ein Raumfahrzeug auf einem anderen Planeten von einem anderen Raumfahrzeug gemacht habe.

mehr
Die Crew wird am Samstag auf der ISS erwartet.
Chronik  »  Raumfahrt

SpaceX-Mission: 4 Astronauten zur ISS gestartet

3 Männer und eine Frau sind mit einem „Crew Dragon“ des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX zur Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Die 4 Astronauten seien Freitag früh (Ortszeit) mit Hilfe einer Falcon-9-Trägerrakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida aus gestartet, teilten SpaceX und die US-Raumfahrtbehörde NASA mit.

mehr
"Ingenuity" flog schon wieder.
Chronik  »  Raumfahrt

Mars-Hubschrauber „Ingenuity“ absolvierte zweiten Flug

Wenige Tage nach seinem historischen Erstflug hat der Mini-Heliopter „Ingenuity“ einen zweiten Flug auf dem Mars absolviert. Der Flug am Donnerstag sei höher und länger ausgefallen, zudem habe sich der Helikopter auch seitwärts bewegt, teilte die NASA mit. „Die Messwerte, die wir bisher bekommen und analysiert haben, sagen uns, dass der Flug unsere Erwartungen erfüllt hat und unsere vorherigen Computermodelle korrekt waren“, sagte NASA-Ingenieur Bob Balaram.

mehr
Rotorentest des Helikopters "Ingenuity" wurde vorzeitig abgebrochen.
Chronik  »  Forschung

NASA verschiebt geplanten Hubschrauberflug auf dem Mars

Wegen möglicher technischer Probleme hat die US-Raumfahrtbehörde NASA den für Sonntag geplanten ersten Hubschrauberflug über dem Mars verschoben. Ein Rotorentest des Helikopters „Ingenuity“ bei hoher Geschwindigkeit sei wegen Hinweisen auf mögliche Probleme vorzeitig abgebrochen worden, erklärte die NASA am Samstag (Ortszeit). Die Wissenschafter werten nun die Daten aus, danach soll der Test wiederholt werden. Der Flug könne daher frühestens nächsten Mittwoch stattfinden.

mehr
Die Mars-Mission der NASA kommt voran.
Chronik  »  Raumfahrt

Erster Heilkopter-Flug auf dem Mars steht bevor

Der Mars-Rover Perseverance hat den Mini-Helikopter Ingenuity auf der Oberfläche des Roten Planeten abgesetzt. „Landung des Mars-Helikopters bestätigt!“, schrieb die US-Weltraumbehörde NASA am Samstag (Ortszeit) in den sozialen Netzwerken. Ingenuity soll als erstes motorisiertes Fluggerät der Geschichte einen Flug auf einem fremden Planeten unternehmen.

mehr
So schaut das Fluggerät „Ingenuity“ aus.
Chronik  »  Raumfahrt

Mini-Hubschrauber könnte Anfang April auf dem Mars fliegen

Der kleine Hubschrauber „Ingenuity“, der vor rund einem Monat an Bord des Rovers „Perseverance“ auf dem Mars gelandet ist, könnte Anfang April erstmals zu einem Testflug aufbrechen. Frühestens am 8. April könnte „Ingenuity“starten, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA am Dienstag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz mit. Es wäre der erste Flug eines Luftfahrzeugs über einen anderen Planeten.

mehr
Die Gefahr eines Zusammenstoßes habe es nicht gegeben – weder jetzt noch in der Zukunft, hieß es bei der NASA. (Symbolbild)
Panorama  »  Himmelskörper

Asteroid fliegt mit 124.000 km/h an Erde vorbei – 2052 kommt er wieder

Der wohl größte Asteroid, der der Erde nach Einschätzung von Wissenschaftern in diesem Jahr nahe kommen wird, ist am Sonntag an unserem Planeten vorbeigeflogen. Der Himmelskörper mit dem Namen „2001 FO32“ und einem Durchmesser von mehreren Hundert Metern sollte sich der Erde bis auf etwa zwei Millionen Kilometer nähern, hatte vergangene Woche die US-Raumfahrtbehörde NASA mitgeteilt. Das sei etwas mehr als fünfmal so weit wie die Entfernung von der Erde bis zum Mond.

mehr
Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat spektakuläre Videobilder der Landung des Rovers „Perseverance“ auf dem Mars sowie erste Tonaufnahmen von der Oberfläche des Roten Planeten veröffentlicht. Solche Aufnahmen habe es noch nie zuvor gegeben, teilte die NASA am Montag (Ortszeit) auf einer Pressekonferenz mit. Die Mikrofone an Bord des Rovers hätten keine verwertbaren Daten von der Landung gesendet – aber später die ersten jemals empfangenen Tonaufnahmen von der Oberfläche des Mars geschickt, hieß es. Auf ihnen ist unter anderem etwas zu hören, was wie eine Windböe klingt.
Badge Video
Videos  »  NASA

Klingt wie Wind: „Perseverance“ schickt erste Töne vom Mars

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat spektakuläre Videobilder der Landung des Rovers „Perseverance“ auf dem Mars sowie erste Tonaufnahmen von der Oberfläche des Roten Planeten veröffentlicht. Solche Aufnahmen habe es noch nie zuvor gegeben, teilte die NASA am Montag (Ortszeit) auf einer Pressekonferenz mit. Die Mikrofone an Bord des Rovers hätten keine verwertbaren Daten von der Landung gesendet – aber später die ersten jemals empfangenen Tonaufnahmen von der Oberfläche des Mars geschickt, hieß es. Auf ihnen ist unter anderem etwas zu hören, was wie eine Windböe klingt.

mehr
Der neue Marsrover hat schon die Hälfte der Strecke zum Mars geschafft.
Chronik  »  Raumfahrt

Perseverance hat Hälfte der Strecke zum Mars geschafft

Halbzeit für „Perseverance“: Der im Juli zum Mars gestartete Rover der US-Raumfahrtbehörde NASA hat die Hälfte der Strecke geschafft. Rund 235 Millionen Kilometer habe der Rover bereits zurückgelegt, teilte die NASA am Dienstag (Ortszeit) mit. Dieselbe Anzahl habe er nun noch vor sich, bevor er am 18. Februar 2021 am Mars ankommen soll.

mehr
"Der Flugkörper hat all das gemacht, was er machen sollte".
Badge Video
Chronik  »  Raumfahrt

NASA-Sonde absolviert Asteroiden-Manöver

Jubel und Applaus im Kontrollzentrum der US-Raumfahrtbehörde NASA: Bei einem mehrstündigen komplizierten Manöver hat die Sonde „Osiris Rex“ in der Nacht zum Mittwoch als 1. US-Flugkörper eine Probe von einem Asteroiden entnommen. Sie soll in rund 3 Jahren zurück zur Erde geschickt werden. „Der Flugkörper hat all das gemacht, was er machen sollte“, sagte Dante Lauretta, Chef-Wissenschaftler der Mission.

mehr
mehr laden