Kirche

Bischof Muser hat zu Beginn die Olivenzweige gesegnet.
Badge Local
Chronik  »  Coronavirus

Der Palmsonntag mit Bischof Ivo Muser

Im menschenleeren Bozner Dom und ohne die traditionelle Palmprozession hat Bischof Ivo Muser die Liturgie zum Palmsonntag gefeiert. In seiner Einführung verknüpfte der Bischof den Einzug Jesu in Jerusalem mit der Coronakrise: „Lassen wir Jesus heute in unsere Krankenhäuser, Altenheime und in alle Ort einziehen, wo Menschen leiden. Wo Menschen anderen Menschen helfen, dort zieht er heute ein.“

mehr
Diözesanbischof Ivo Muser.
Chronik  »  Coronavirus

Karwoche und Ostern: Gottesdienste mit Bischof Muser

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Gottesdienste am Palmsonntag, in der Karwoche und zu Ostern unter Ausschluss der Öffentlichkeit gefeiert werden. Bischof Ivo Muser wird alle liturgischen Feiern der heiligen Woche im (leeren) Dom zu Bozen begehen. Die Gläubigen können die Gottesdienste via Radio, TV und Internet mitfeiern.

mehr
Viele Bischöfe kritisieren, dass die Rüstungsindustrie in Italien Sondererlaubnis hat. (Schmuckbild)
Chronik  »  Coronavirus

Italien: Bischöfe protestieren gegen Waffenproduktion

Mehrere Bischöfe aus Norditalien protestieren gegen die Fortführung der Waffenproduktion in ihrer Region. Wie die Zeitung „Il Manifesto“ am Freitag berichtete, stören sich die Bischöfe der Regionen Piemont und Val d'Aosta daran, dass die dort ansässigen international renommierten Waffenschmieden in der Coronakrise weiter betrieben werden.

mehr
Der Papst hat bei der Frühmesse im Gästehaus Santa Marta seine Gebete den Gefängnisinsassen gewidmet.
Politik  »  Coronavirus

Papst betet für Gefängnisinsassen

Am kirchlichen Feiertag, der dem heiligen Josef gewidmet ist, hat der Papst zu Beginn der Frühmesse im Gästehaus Santa Marta seine Gedanken den Gefängnisinsassen, die zu den Mitleidenden der Corona-Pandemie gehören, gewidmet. Er bat um den göttlichen Beistand für deren Familienangehörige. Die Messe wurde per Livestream übertragen.

mehr
Der ehemalige Geistliche habe 4 bis 5 Kinder pro Woche missbraucht.
Chronik  »  Kirche

Kindesmissbrauch: 5 Jahre Haft für Ex-Priester

Wegen des sexuellen Missbrauchs zahlreicher Kinder und Jugendlicher muss ein früherer Priester in Frankreich für fünf Jahre ins Gefängnis. Das Strafgericht in Lyon im Osten des Landes verurteilte den 75-jährigen Bernard Preynat am Montag wegen der Übergriffe auf Buben im Alter von sieben bis 15 Jahren, wie sein Anwalt mitteilte. Die Staatsanwaltschaft hatte mindestens 8 Jahre Haft gefordert.

mehr
Carlo Acutis, der im Alter von 15 Jahren an Leukämie starb, soll demnächst seliggesprochen werden.
Chronik  »  Kirche

Möglicher „Patron des Internets“ vor Seligsprechung

Ein italienischer Jugendlicher, der ein möglicher „Patron des Internets“ werden könnte, soll seliggesprochen werden. Große Freude und Glockengeläut löste im Wallfahrtsort Assisi die Nachricht der nahenden Seligsprechung des hier bestatteten Carlo Acutis (1991-2006) durch die katholische Kirche aus, wie Kathpress meldet.

mehr
Papst Franziskus .
Politik  »  Kirche

Keine Lockerung in Sachen Zölibat

Im Vatikan ist am Mittwoch das postsynodale Schreiben des Papstes mit den Schlussfolgerungen aus der Amazonas-Synode im vergangenen Herbst veröffentlicht worden. Das Abschlussdokument mit dem Titel „Querida Amazonia“ (Geliebtes Amazonien) enthält keine Lockerung in Sachen Priesterzölibat in entlegenen Amazonas-Gebieten.

mehr
Die Rechtsverfahren müssten effektiver und organischer werden, so Franziskus.
Politik  »  Kirche

Papst verlangt strenges Vorgehen gegen Missbrauch

Papst Franziskus hat eine innerkirchliche Strafverfolgung von Missbrauch und anderen schweren Straftaten „mit Strenge und Transparenz“ verlangt. Es gelte die „verletzte Menschenwürde, vor allem der Kinder“, zu schützen, sagte er am Donnerstag laut Kathpress vor Mitarbeitern der Glaubenskongregation, die für derartige Verfahren zuständig ist.

mehr
Ex-Papst Benedikt spricht sich vehemnt gegen eine Aufweichung des Zölibats aus.
Politik  »  Kirche

Früherer Papst Benedikt warnt: Zölibat darf nicht aufweichen

Der emeritierte Papst Benedikt hat sich aus dem Ruhestand erneut zu einem heiklen Thema in der katholischen Kirche zu Wort gemeldet und sich gegen eine Aufweichung des Zölibats ausgesprochen. In einem Buch spricht er gemeinsam mit dem konservativen Kardinal Robert Sarah von einer „dunklen Zeit“, die das Priestertum durchschreite, wie es in einer Mitteilung des Verlags Ignatius Press heißt.

mehr
Der Papst gedachte Märtyrer von gestern und heute.
Politik  »  Kirche

Papst ruft Christen zur Bezeugung ihres Glaubens auf

Am zweiten Weihnachtsfeiertag hat Papst Franziskus die Christen aufgerufen, ihren Glauben so treu zu bezeugen wie der Heilige Stephanus. Der erste christliche Märtyrer sei ein Beispiel von Bereitschaft, den Brüdern zu verzeihen. Seinen Peiniger habe er die Verzeihung geschenkt. „Stephanus hat die Gewalt mit der Liebe besiegt“, betonte der Papst.

mehr
Die Zahl der gemeldeten Missbrauchsfälle sei 4 Mal höher als noch vor 10 Jahren.
Politik  »  Missbrauch

Vatikan: 2019 etwa 1000 Missbrauchsfälle gemeldet

Die vatikanische Behörde, die sich mit Missbrauchsfällen befasst, hat in diesem Jahr eine Rekordzahl von Anzeigen erhalten. Die Anzeigen trafen aus der ganzen Welt ein, auch aus Ländern, in denen bisher keine Missbrauchsfälle gemeldet worden waren, sagte John Joseph Kennedy, Leiter des Disziplinarbüros der Glaubenskongregation der Nachrichtenagentur AP.

mehr
Eine Firmung im Sarntal.
Badge Local
Chronik  »  Kirche

Firmpause in der Diözese hat begonnen

In der Bozner Pfarrei Corpus Domini (Don Bosco) erhielten am Sonntag zum letzten Mal Mittelschüler das Sakrament der Firmung. Jetzt startet die von Bischof Ivo Muser beschlossene Pause von 2 Jahren, danach müssen alle Firmlinge mindestens 16 Jahre alt sein. Das berichten die „Dolomiten“ am Montag.

mehr
mehr laden