Kirche

Ex-Papst Benedikt spricht sich vehemnt gegen eine Aufweichung des Zölibats aus.
Politik  »  Kirche

Früherer Papst Benedikt warnt: Zölibat darf nicht aufweichen

Der emeritierte Papst Benedikt hat sich aus dem Ruhestand erneut zu einem heiklen Thema in der katholischen Kirche zu Wort gemeldet und sich gegen eine Aufweichung des Zölibats ausgesprochen. In einem Buch spricht er gemeinsam mit dem konservativen Kardinal Robert Sarah von einer „dunklen Zeit“, die das Priestertum durchschreite, wie es in einer Mitteilung des Verlags Ignatius Press heißt.

mehr
Der Papst gedachte Märtyrer von gestern und heute.
Politik  »  Kirche

Papst ruft Christen zur Bezeugung ihres Glaubens auf

Am zweiten Weihnachtsfeiertag hat Papst Franziskus die Christen aufgerufen, ihren Glauben so treu zu bezeugen wie der Heilige Stephanus. Der erste christliche Märtyrer sei ein Beispiel von Bereitschaft, den Brüdern zu verzeihen. Seinen Peiniger habe er die Verzeihung geschenkt. „Stephanus hat die Gewalt mit der Liebe besiegt“, betonte der Papst.

mehr
Die Zahl der gemeldeten Missbrauchsfälle sei 4 Mal höher als noch vor 10 Jahren.
Politik  »  Missbrauch

Vatikan: 2019 etwa 1000 Missbrauchsfälle gemeldet

Die vatikanische Behörde, die sich mit Missbrauchsfällen befasst, hat in diesem Jahr eine Rekordzahl von Anzeigen erhalten. Die Anzeigen trafen aus der ganzen Welt ein, auch aus Ländern, in denen bisher keine Missbrauchsfälle gemeldet worden waren, sagte John Joseph Kennedy, Leiter des Disziplinarbüros der Glaubenskongregation der Nachrichtenagentur AP.

mehr
Eine Firmung im Sarntal.
Badge Local
Chronik  »  Kirche

Firmpause in der Diözese hat begonnen

In der Bozner Pfarrei Corpus Domini (Don Bosco) erhielten am Sonntag zum letzten Mal Mittelschüler das Sakrament der Firmung. Jetzt startet die von Bischof Ivo Muser beschlossene Pause von 2 Jahren, danach müssen alle Firmlinge mindestens 16 Jahre alt sein. Das berichten die „Dolomiten“ am Montag.

mehr
Papst Franziskus ist mit Opfern der Atomkatastrophe  von Fukushima zusammengetroffen.
Badge Video
Politik  »  Kirche

Papst fordert mehr Hilfe für Fukushima-Opfer

Papst Franziskus hat mehr Hilfe für die Opfer der von einem Erdbeben und Tsunami ausgelösten Atomkatastrophe von Fukushima angemahnt und sich besorgt über Kernenergie-Nutzung geäußert. Das schwere Erdbeben und der Tsunami hatten im März 2011 rund 18.500 Menschen das Leben gekostet und zu einem Super-GAU im Atomkraftwerk Fukushima geführt.

mehr
Eine falsche Nonne hat zusammen mit 2 Komplizen einen Priester im Trentino betrogen.
Chronik  »  Betrug

Priester aus Pergine von falscher Nonne betrogen

Wegen erschwerten Betrugs müssen sich 3 Personen vor Gericht verantworten nach einer Anzeige der Carabinieri von Borgo Valsugana. Ihnen wird vorgeworfen, einen Priester einer Kirche von Pergine im Trentino betrogen zu haben, indem sie sich Geld überweisen haben lassen. Eine Hauptrolle bei diesem Betrug spielt eine falsche Nonne, die mit 2 Komplizen angezeigt worden ist.

mehr
Der Steffl birgt so manche Überraschung.
Kultur  »  Österreich

Mögliche Dürer-Wandzeichnung im Stephansdom entdeckt

Hat Albrecht Dürer im Wiener Stephansdom eine Wandzeichnung angefertigt? Dieser Vermutung gehen Wissenschafter am Freitag in der Tagung „Dürerzeitliche Wandmalerei im Wiener Stephansdom“ nach. Fest steht, dass die Zeichnung, die bei Restaurierungsarbeiten am gotischen Bischofstor an der Nordseite des Doms gefunden wurde, höchste Qualität aufweist und aus dem frühen 16. Jahrhundert stammt.

mehr
Notre-Dame wurde bei Brand stark beschädigt.
Chronik  »  Brände

Wiederaufbau von Notre-Dame erhitzt die Gemüter

Der Wiederaufbau der bei einem Brand zerstörten Pariser Kathedrale Notre-Dame erhitzt die Gemüter. Der Beauftragte von Präsident Emmanuel Macron, Jean-Louis Georgelin, wies Chefarchitekt Philippe Villeneuve zurecht, er solle „den Mund halten“. Der Architekt befürwortet einen historische Rekonstruktion des zerstörten Spitzturms, Präsident Macron will jedoch einen Wiederaufbau in moderner Form.

mehr
Zu Allerheiligen werden die Gräber geschmückt und gesegnet.
Umfrage
Badge Local
Chronik  »  Umfrage

Allerheiligen: Das Leben wird neu gefeiert

Die Kirche feiert an den beiden ersten Tagen im November Allerheiligen und Allerseelen. Der 1. November (heuer ein Freitag) gilt als hoher Festtag und ist zum Unterschied zum 2. November kein Tag des Totengedenkens, sondern es wird das neue Leben gefeiert, in das die Heiligen gelangt sind und das allen Christen verheißen wird.

mehr
Der Wiederaufbau wirft viele Fragen auf.
Chronik  »  Frankreich

Notre-Dame noch für Jahre geschlossen

6 Monate nach dem Großbrand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame am 15. April sind noch viele Fragen rund um den Wiederaufbau offen. Weder ist die Stabilität der gotischen Kirche vollständig gesichert, noch ist klar, in welcher Form sie restauriert werden soll. Klar ist nur: Für Besucher wird das mehr als 850 Jahre alte Gotteshaus noch jahrelang geschlossen bleiben.

mehr
mehr laden