Schweden

Eine Aufnahme von Westergaard aus dem Jahr 2010.
Politik  »  Charly Hebdo

Zeichner von umstrittener Mohammed-Karikatur gestorben

Der dänische Zeichner Kurt Westergaard, dessen Mohammed-Karikatur Proteste in zahlreichen Ländern auslöste und letztlich Auslöser des blutigen Anschlags auf die Redaktion des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ in Paris war, ist tot. Westergaard starb nach langer Krankheit im Alter von 86 Jahren, wie seine Familie am Sonntag der dänischen Zeitung „Berlingske“ mitteilte.

mehr
9 Menschen sind bei einem schweren Flugzeugunglück in Schweden ums Leben gekommen.
Chronik  »  Absturz

Schweden: 9 Tote bei Flugzeugunglück

9 Menschen sind bei einem schweren Flugzeugunglück in Schweden ums Leben gekommen. 8 Fallschirmspringer und ein Pilot starben, als ein vom örtlichen Fallschirmclub angemietetes Kleinflugzeug am gestrigen Donnerstagabend am Flughafen der Stadt Örebro kurz nach dem Start verunglückte und Feuer fing. Niemand an Bord der Propellermaschine überlebte, wie die zuständige schwedische Polizei in der Nacht zum heutigen Freitag mitteilte.

mehr
Auch in Schweden steigen die Zahlen wieder an.
Politik  »  Coronavirus

Schweden verlängert Corona-Maßnahmen

Schweden verlängert aufgrund hoher und steigender Neuinfektionszahlen die Beschränkungen für Restaurants, Kneipen und Cafés. Die Lokale müssen damit unter anderem weiter um 20.30 Uhr schließen, dürfen danach aber weiter Essen und Getränke zum Mitnehmen anbieten, wie Regierungschef Stefan Löfven am Mittwochnachmittag auf einer Pressekonferenz in Stockholm bekanntgab. Die Beschränkungen der Besucher- und Kundenanzahl in Einkaufspassagen, Geschäften und Fitnessstudios gelten ebenfalls länger.

mehr
Hunderttausende Schweden erhielten bereits beide Impfdosen.
Chronik  »  Coronavirus

Kaum Infektionen nach Corona-Impfung in Schweden

Nach einer Corona-Impfung stecken sich Menschen nur in sehr seltenen Fällen mit dem Virus an. Das zeigen neben Studien nun auch neue Zahlen aus Schweden. Bisher haben in Schweden mehrere Hunderttausend Menschen bereits beide Impfdosen erhalten. Im Abstand von mindestens 2 Wochen zur zweiten Dosis sind lediglich knapp 200 Geimpfte positiv auf das Virus getestet worden. Das teilte die Gesundheitsbehörde Folkhälsomyndigheten am Dienstag mit.

mehr
Auch in Schweden gingen Corona-Skeptiker auf die Straße.
Politik  »  Coronavirus

Corona-Demos in mehreren europäischen Staaten

In mehreren europäischen Staaten ist am Samstag gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert worden. Im irischen Cork standen die Demonstranten dicht gedrängt und zumeist ohne Mund-Nasen-Schutz, im Ostschweizer Chur zogen mehr als 4000 Menschen schweigend durch die Stadt. Demonstriert wurde auch in Schweden, das vielen Corona-Skeptikern bisher als leuchtendes Beispiel galt. Die Polizei nahm mehrere Teilnehmer des Protests in Stockholm fest.

mehr
Dieses Logo soll ab 2030 nur noch auf Elektroautos zu finden sein.
Wirtschaft  »  Kfz-Industrie

Volvo will ab 2030 nur noch reine E-Autos bauen

Mit Volvo kündigt der nächste Autohersteller den kompletten Abschied vom Verbrennungsmotor an. Ab 2030 wollen die zum chinesischen Geely-Konzern gehörenden Schweden nur noch reine Elektroautos bauen und verkaufen, wie das Unternehmen am Dienstag in Göteborg mitteilte. „Es gibt keine langfristige Zukunft mehr für Autos mit Verbrennungsmotor“, sagte Volvos Technikvorstand Henrik Green.

mehr
Zugefrorener See in Schweden. (Symbolbild)
Chronik  »  Unglück

Schweden: 4 Männer tot aus See geborgen

4 ältere Männer sind in Schweden tot aus einem Loch im Eis eines zugefrorenen Sees geborgen worden. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen konnten die Männer im Alter von 65 bis 75 Jahren nicht mehr gerettet werden, wie die schwedische Polizei am Freitagmorgen mitteilte. Die Todesumstände blieben zunächst unklar. Es gebe aber keine Anzeichen für eine Straftat, sagte eine Polizeisprecherin der Zeitung „Aftonbladet“.

mehr
Aus den 27 EU-Staaten sind den Angaben zufolge insgesamt bisher rund 21 Millionen Infektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet worden.
Politik  »  Coronavirus

In EU Grenze von 500.000 Corona-Todesfällen überschritten

Mehr als eine halbe Million Menschen in der Europäischen Union sind mittlerweile in Verbindung mit einer Corona-Infektion gestorben. Wie aus den am Donnerstag aktualisierten Vergleichszahlen der EU-Gesundheitsbehörde ECDC hervorging, sind bisher rund 515.500 Menschen im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) im Zusammenhang mit einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 gestorben.

mehr
Filmfestival mit nur einer Besucherin auf einem Leuchtturm.
Chronik  »  Schweden

Filmfestival mit nur einer Besucherin auf Leuchtturm

Mit einer einwöchigen Auszeit auf einer einsamen Insel und der privaten Vorführung von Filmpremieren kann sich eine schwedische Krankenschwester von den Strapazen ihrer Arbeit mit Covid-Patienten erholen: Lisa Enroth wurde von den Organisatoren des Internationalen Filmfestivals von Göteborg unter 12.000 Kandidaten aus 45 Ländern ausgesucht, die in diesem Jahr nur gestreamte Film-Auswahl des Festivals von einem Leuchtturm auf der Insel Hamneskär aus zu verfolgen.

mehr
Schwedischer Premier Löfven befürwortet Holocaust-Museum.
Politik  »  Geschichte

Schwedische Regierung plant Holocaust-Museum in Stockholm

Die schwedische Regierung will ein seit längerem geplantes Holocaust-Museum in der Hauptstadt Stockholm eröffnen. Der Plan ist, dass das unabhängige Museum im Juli 2022 seine ersten Besucher empfangen kann. Das schrieben Regierungschef Stefan Löfven, Bildungsministerin Anna Ekström und Kulturministerin Amanda Lind am Mittwoch anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust in einem Meinungsbeitrag in der Zeitung „Dagens Nyheter“.

mehr
Louise Glück wurde 2015 von Präsident Obama ausgezeichnet.
Kultur  »  Auszeichnung

Dichterin Louise Glück veröffentlicht Nobelvorlesung online

Die amerikanische Literaturnobelpreisträgerin Louise Glück hält die diesjährige Preisvergabe für eine Ehrung zurückhaltender literarischer Stimmen. „Ich glaube, dass die Schwedische Akademie mit meiner Auszeichnung die intime, private Stimme ehrt, die durch öffentliche Äußerungen manchmal verstärkt oder erweitert, aber niemals ersetzt werden kann“, schrieb die 77-jährige Poetin in ihrer Nobelvorlesung, die die Nobelstiftung am Montagabend auf ihrer Webseite veröffentlichte.

mehr
Charpentier erhielt den Preis coronabedingt an ihrem Wohnort.
Chronik  »  Auszeichnung

Erfinderin von Gen-Schere mit Chemie-Nobelpreis geehrt

In Berlin ist am Montag der diesjährige Chemie-Nobelpreis an die französische Forscherin Emmanuelle Charpentier verliehen worden. Die Mit-Erfinderin der sogenannten Gen-Schere erhielt die Auszeichnung am Abend vom schwedischen Botschafter in Deutschland, Per Thöresson. Statt bei den traditionellen Zeremonien in Stockholm erhalten die Preisträger in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ihre Auszeichnungen an ihren jeweiligen Wohnorten.

mehr
Die Passagiere der "Grace" müssen an Bord bleiben.
Badge Video
Chronik  »  Unglück

Ostsee-Fähre mit über 400 Menschen auf Grund gelaufen

Zwischen Schweden und Finnland ist eine Ostsee-Fähre mit fast 430 Menschen an Bord auf Grund gelaufen. Wie der finnische Schiffseigner und die Küstenwache mitteilten, rammte die Fähre „Grace“ der Gesellschaft Viking Line am Samstag um 13.15 Uhr MEZ einen Felsen. Das Unglück ereignete sich demnach auf der Strecke zwischen dem finnischen Turku und der schwedischen Hauptstadt Stockholm kurz vor einem Zwischenstopp in Mariehamn auf den Alandinseln.

mehr
Schweden ist in der Corona-Krise einen international beachteten Sonderweg mit weniger strengen Beschränkungen sowie mit Appellen an die Vernunft der Bürger gegangen.
Chronik  »  Coronavirus

Schweden bringt lokale Besuchsverbote für Altersheime auf den Weg

Schweden ebnet angesichts steigender Corona-Zahlen den Weg für die Wiedereinführung eines Verbots von Altersheimbesuchen. Die Regierung will die Gesundheitsbehörde Folkhälsomyndigheten mit der Möglichkeit ausstatten, auf lokaler Ebene ein Besuchsverbot für Altersheime auszusprechen. Das teilte Ministerpräsident Stefan Löfven am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Stockholm mit.

mehr
Spannung in Stockholm.
Kultur  »  Auszeichnung

Literaturnobelpreisträger 2020 wird bekanntgegeben

Die Schwedische Akademie gibt am Donnerstag um 13 Uhr den Träger bzw. die Trägerin des Literaturnobelpreises 2020 bekannt. Wer sich heuer über die renommierte Auszeichnung freuen kann, ist noch streng geheim. Und so wird mit Spannung erwartet, wer auf Peter Handke, dessen Auszeichnung im Vorjahr für Kritik sorgte, folgt. Die Wettbüros sehen die aus Guadeloupe stammende Autorin Maryse Conde, ihre russische Kollegin Ljudmila Ulitzkaja und den Japaner Haruki Murakami vorn.

mehr
Jennifer A. Doudna und Emmanuelle Charpentier.
Chronik  »  Nobelpreis

Chemie-Nobelpreis an Charpentier und Doudna für Genschere

Der Nobelpreis für Chemie 2020 geht an die beiden Biochemikerinnen Emmanuelle Charpentier (Frankreich) und Jennifer A. Doudna (USA). Wie die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften heute, Mittwoch, in Stockholm bekannt gab, erhalten sie die Auszeichnung „für die Entwicklung einer Methode zur Bearbeitung des Genoms“ - konkret die Genschere CRISPR/Cas9.

mehr
H&M soll Mitarbeiter ausgespäht haben.
Wirtschaft  »  Deutschland

H&M soll 35 Millionen Euro Strafe wegen Mitarbeiterüberwachung zahlen

Wegen des Ausspähens von Mitarbeitern soll der schwedische Mode-Riese Hennes & Mauritz (H&M) ein Bußgeld in Höhe von 35,3 Millionen Euro zahlen. Mit der Überwachung hunderter Mitarbeitern des Servicecenters in Nürnberg habe der Konzern gegen den Datenschutz verstoßen, begründete der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz, Johannes Caspar, am Donnerstag den Erlass. Der Fall liegt in der Zuständigkeit Hamburgs, weil das Unternehmen seine Deutschlandzentrale in der Hansestadt hat.

mehr
mehr laden