Prognose

Es blüht zwar, aber die Sonne ziert sich noch.
Badge Local
Chronik  »  Wetter

Etwas Frühling mit Sonne, Wolken und Regen

So richtig durchsetzen kann sich der Frühling in Südtirol immer noch nicht. Trotzdem schickt er den einen oder anderen Gruß vorbei. In der kommenden Woche bleibt es zwar großteils unbeständig, aber auch die Sonne zeigt sich dann und wann. Die Temperaturen bleiben konstant.

mehr
Schnee und Eis sind auch in der kommenden Winterwoche keine Ausnahme.
Badge Local
Chronik  »  Wetter

Erst wird es frostig, dann kommt wieder etwas Schnee

Schnee, Schnee und noch einmal Schnee: Nachdem ein Mittelmeertief in den vergangenen Tagen über Südtirol hinweggezogen ist und vielerorts beachtliche Schneemengen zurückgelassen hat, ist auch der nächste Niederschlag bereits in Sicht. Gegen Ende der kommenden Woche sollen wiederum ein paar Flocken fallen. Zunächst wird es aber großteils sonnig – frostige Temperaturen inklusive.

mehr
Pünktlich zum Beginn des Dezember grüßt auch schon der Winter: In der kommenden Woche gibt es vor allem Wolken und einzelne Schneeflocken.
Badge Local
Chronik  »  Wetter

Überwiegend wolkig mit Tendenz zum Schneefall

Zumindest wettertechnisch hat uns der Herbst in diesem besonderen Jahr 2020 so manches Strahlen geschenkt. Mit dem November verabschiedet sich nun aber auch das wärmende Gold. Nach einem sonnigen Wochenauftakt dominieren in den ersten Dezembertagen nämlich die Wolken – mit Potential zum Schneefall.

mehr
Auf dem Bild der RAS-Webcam sieht man das tief verschneite St. Gertraud in Ulten.
Badge Local
Chronik  »  Wetter

Am Montag kehrt die Sonne zurück

Bisher war der November in Südtirol sehr trüb mit nicht einmal einem Viertel der möglichen Sonnenscheindauer, erklärt Landesmeteorologe Dieter Peterlin. Ein Tief folgt(e) dem nächsten, das mittlerweile 8. Mittelmeertief sorgt dieser Tage in Teilen Norditaliens schon wieder für Probleme.

mehr
Ähnlich wie in Südtirol hat der heftige Schneefall und Regen der vergangenen Tage auch in Osttirol (im Bild Lienz) verschiedene Probleme verursacht.
Chronik  »  Wetter

Murenabgang beschädigt 2 Wohnhäuser in Osttirol

Die starken Niederschläge der vergangenen Tage haben in der Nacht auf Dienstag in Dölsach in Osttirol zu einem Murenabgang geführt. Geröll, Erdmassen und umgerissene Bäume setzten sich in Bewegung und beschädigten eine Steinschlagsicherung, die Gemeindestraße und 2 darunterliegende Wohnhäuser samt einer Holzhütte teilweise schwer. Die betroffenen Häuser wurden evakuiert. Verletzt wurde niemand.

mehr
Auch in Kartitsch wartet man noch auf Strom.
Chronik  »  Österreich

Nacht in Osttirol trotz Schneefällen weitgehend ruhig

Trotz neuerlicher intensiver Niederschläge in Osttirol ist die Nacht auf Sonntag weitgehend ruhig verlaufen. Es sei zu keinen größeren Vorkommnissen gekommen, teilte Bezirkshauptfrau Olga Reisner mit. Auch die Stromversorgung konnte über Nacht aufrechterhalten und weitere Haushalte wieder mit Strom versorgt werden. Sonntagfrüh waren noch 1.700 Haushalte ohne Energie.

mehr
mehr laden